OAK’ZAPFT IS !

Unter diesem Motto lud die Seniorenvereinigung Püttlingen e.V. (SVP) wieder zu ihrem traditionellen Oktoberfest in die Mehrzweckhalle St. Barbara auf die Ritterstrasse ein. Und viele kamen – die Halle war bis auf den letzten Platz besetzt – das spricht für die Qualität der Veranstaltung.

Der Titel, der „auf saarländisch“ etwa „es gebbt jetzt was zu dringge“ bedeutet, deckt aber nur einen Teil dieser Veranstaltung ab. Außer Bier vom Fass (oder Wein, Sprudel, Saft usw.) zauberte das Küchenteam eine original bayrische Weißwurschd mit Brezel und süssem Senf – die Augen der Teilnehmer leuchteten!

Zu Beginn begrüßte Bürgermeister a.D. Rudolf MÜLLER die Anwesenden und richtete auch Grußworte an diejenigen, die urlaubs- oder krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten. Er wies nochmals darauf hin, dass die SVP ihre Veranstaltungen – die grundsätzlich auch Gästen offenstehen – aus eigenen Ressourcen realisiert. Dabei wird gerne übersehen, wievieler hilfreicher Geister es bedarf, eine solche Veranstaltung zu organisieren und durchzuführen – stellvertretend sei hier das Ehepaar SANDER in Küche und an der Theke erwähnt, natürlich auch das gesamte Küchenteam und das Serviceteam, die sich sehr viel Mühe geben, jederzeit allen Wünschen gerecht zu werden.

Am „Oktoberfest“ fand kein Vortrag statt – der Nachmittag sollte ganz der Unterhaltung (auf saarländisch „Sproochsches“) gewidmet sein – und von der Gelegenheit zum Plausch wurde ausgiebig Gebrauch gemacht.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Helmut SCHMEER und Wolfgang GETREY, die die Stimmung „zum Kochen“ brachten.

Dass der „Nachmittag“ erst am frühen Abend ausklang, spricht dafür, dass es wieder eine gelungene Veranstaltung der SVP war. (ne)

weitere Fotos von Olaf Reeck