Geschichten von früher erzählt von Gerhard Ballas

Drowwen, driwwen unn drunnen…

Mit dem gelungenen Vortrag „Drowwen, driwwen unn drunnen“, verstand es Gerhard Ballas die zahlreichen Zuhörer zu bgeistern. Mit Unterstützung eines Zeitungsartikels von Heinrich Contier beschrieb er den „Ecken“ (gemeint ist die Hermannstraße im Stadtteil Püttlingen) mit den Häusern ,“Baus-Marie“, „Pitte Welsch“, „Tante Len“ oder „Lenen Hannes“, Namen von Bewohnern mit ganz besonderen Eigenheiten. Auch alte Fotos belegten das Aussehen und die Lage des „Eckens.“ Mit einigen Erläuterungen zu den Erzählungen von Heinrich Contier wurde so mancher Sachverhalt aufgezeigt. Unter den Zuhörern waren noch eine Tochter und ein Enkelkind vom „Eckener Jab.“ Mit einer Planansicht des Hauses, das seine Großeltern 1919 in der Herrmannstraße errichteten, beendete Gerhard Ballas seinen interessanten und kurzweiligen Vortrag. Viele Erinnerungen wurden bei manchen Anwesenden wach.

weitere Veranstaltungsfotos von Olaf Reeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.